Realisieren Sie individuelle HMI-Glastouchfronten einfach und effektiv

HMI-Glastouchfronten mit projizierend kapazitiven Touchscreens (PCAP, PCT) sind innovative und hochwertige Eingabemedien, die neben der Resistenz gegenüber zahlreichen Chemikalien, Kratzern, Verschmutzungen und Vandalismus auch die Möglichkeit zur Integration weiterer Elemente – wie PCAP Tasten, hinterleuchtete Anzeigen und vieles mehr – bieten.

Wählen Sie Ihr Basisglas

Für HMI-Glastouchfronten kommen technische Flachgläser zum Einsatz, die im so genannten Floatglas-Verfahren hergestellt werden. Sie haben die Auswahl zwischen verschiedenen Glas- und Kunstoffarten:


Glasarten

  • Soda Lime: Kalk-Natron-Flachglas ist das gängigste Glas für HMI-Glastouchfronten
  • Soda Lime Low Iron: Eisen-armes Kalk-Natron-Glas für beste Transparenz ohne jeden „Grünstich“
  • Aluminosilikatglas: Aufgrund des hohen Aluminium Gehaltes und angepasster Härtung extrem robust. Es ist auch unter den Markennamen Gorilla®, Xensation® oder Dragontrail® bekannt
  • Borosilikatglas: Aufgrund des hohen Bortrioxid-Anteil extrem beständig gegenüber Chemikalien und sehr temperaturfest


Kunststoff-Gläser

  • PMMA: Polymethylmethacrylat, auch als Acrylglas oder unter dem Markennamen Plexiglas® bekannt
  • PC: Polycarbonate mit geringem Wärmeausdehnungskoeffizienten und bruchfest (nicht splitterbar)

Glasbearbeitung und Glasbedruckung

Härtung

  • Chemische Härtung für beste mechanische Stabilität, Robustheit und Biegefestigkeit
  • Thermische Härtung zur Realisierung von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)


Bedruckung

  • Organischer Zweikomponenten-Sieb- und Tampondruck für eine umfangreiche Auswahl an Farben
  • Keramischer Einbrenndruck für höchste Haftung und Beständigkeit
  • Digitaler Siebdruck für unbegrenzte Motivwahl
  • Transluzente Drucke: „Verschwinde“-Effekt für LEDs und Lichtsensoren
  • Sperrdruck zur Elimination von Durchleuchtung

Profitieren Sie von vielfältigen Bonding-Arten

  • Air-Bonding: Verbinden der Komponenten mittels doppelseitigen, meist trägerfreiem Acryl-Klebeband im Randbereich
  • Black Display optisches Bonding light: Durch zusätzliche optische Filter werden interne Reflexionen unterdrückt und Schwarzwert und Kontrast verbessert

Finden Sie das richtige TFT Display

Wählen Sie die optimale Touch-Technologie

Neben Gestaltung und Design werden Gebrauchstauglichkeit und Usability immer wichtiger um Produkte am Markt zu differenzieren. Deshalb unterstützen unsere Experten Sie bei der Auswahl optimaler Interaktions- und Touch-Technologien anhand ausgewählter Use Cases und definierter Umgebungsbedingungen. Wir bieten Ihnen:

  • PCAP/PCT: Projizierend kapazitive Touch-Sensoren in Glas oder Folie für durchgehende HMI-Frontgläser
  • Resistive Lösungen: Touch-Sensoren in Folie/Glas, Glas/Glas oder Glas/Folie/Glas für robuste Bedienung – auch als Multitouch und im Zero-Bezel-Design
  • Feinabstimmung: Touch-Controller Tuning zur Anpassung von Sensitivität, Filter und Algorithmen an Ihre Use Cases und Umgebungsbedingungen

Unsere Praxiserfahrung ist Ihre Kostenersparnis bei Konstruktion und Montage

Setzen Sie auf ein modernes und intuitives GUI

Wir untersuchen, testen und optimieren User Interfaces (UI) um Hindernisse in der Bedienung aufzudecken und alle Interaktionen für den Benutzer so ansprechend und effizient wie möglich zu gestalten. Dabei beachten wir gelernte Symbole und Interaktionen, gehen aber auch neue Wege wenn sie sinnvoll sind um dem Benutzer eine unverwechselbare User-Experience zu ermöglichen.

Bestes Mechanical Engineering und Industrial Design für Ihr Vorhaben

Sprechen Sie mit unserem kompetenten Supportteam

Unser Supportteam besteht aus Ingenieuren, Entwicklern und Designern und unterstützt Sie applikationsspezifisch in der Auswahl passender Display- und Touch-Technologien, in der Gestaltung und Realisierung von HMI-Glastouchfronten, der passenden Bedienlogik und dem Design – von Anfang an und bis zur Systemintegration.

Beliebte Support-Themen sind zum Beispiel:

  • Transluzentem Druck, „Verschwinde-Effekt“ und UV-Resistenz
  • Der Kantenbearbeitung und der Ausführung von Durchbrüchen
  • Der Wahl der Entspiegelung und der Gloss-Werte